BSV Cottbus-Ost - SV Borussia Welzow 09


Wettbewerb 1. Kreisklasse Niederlausitz - Staffel Süd
Datum & Uhrzeit 22.06.2019, 12:30 Uhr
Spiel BSV Cottbus-Ost - SV Borussia Welzow 09
Eintritt 2,50€ voll, 2€ ermäßigt
Ergebnis 0:2 (0:0)
Spielort Stadion am Stadtring, Cottbus
Spielort Kapazität 7.000
Zuschauer 33
Programmheft Nein
Eintrittskarte Einfacher Abriss


Auf in die 11. Liga! Was meistens eher als Lückenfüller mitgenommen wird, zählt heute mit als Hauptgrund für die Fahrt. Das Stadion am Stadtring in Cottbus ist nämlich eine echte Augenweide und macht jeden Groundhopper stolz, der es in seiner Sammlung verbuchen darf. Die Zuschauerkapazität beträgt 7.000. Die Haupttribüne mit vielen Sitzgelegenheiten, ansonsten teilweise moderneren Stufen (aber auch schon in die Jahre gekommen), teilweise richtig alte Stufen, durch denen das Grün sich den Weg gen Himmel bahnt, kaputt, schief, bröckelnd, Grashänge. Also für jeden Geschmack etwas dabei.

Auf der Hinfahrt wurde auf einen älteren Kopane-Bericht von genau diesem Ort verwiesen. Ein bekannter Groundhopper aus Hannover wurde hier mal per Stadiondurchsage „geehrt“. Anscheinend ein Gag der Begleiter, aber herrlich zu lesen.

Bei Ankunft am Stadion gab es erstmal die Nebenplatz-Angst, da sich die Mannschaften auf eben jenem aufwärmten. Die bereits anwesenden Zuschauer postierten sich ebenfalls um den zweiten Rasenplatz. „Machen die ni, dort können die gar ni spielen“ .... „oder doch?“. Nach kurzen Momenten des Bangens deutete aber ein Spieler auf den Hauptplatz, auch der erste Rentner nahm auf der Tribüne Platz. Ein zweites Auto mit Menschen des Hopping-Hobbies erschien auf dem Parkplatz und beinhaltete sogar eben jenen Autor der Kopane-Geschichte, welche während des Spiels nochmal persönlich erzählt wurde.

Kurz nach Anstoß wurden die ersten Bierflaschen und -Dosen geöffnet. Direkt danach schallte es vom Libero, während eines Angriffs des gegnerischen Teams: „GLASFLASCHEN SIND HIER VERBOTEN!!!“ Schrecksekunde. Nichts passiert. Der Strafraum blieb sauber. Nach diesem Moment freute man sich entweder über die geöffnete Dose, schoss sich sein Bier in Sekundenschnelle in den Rachen oder wurde vom Ordner zum Umschütten in die Stadionkneipe verwiesen.

Die Saison beendete der BSV Cottbus Ost mit 9 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Den größten Vereinserfolg erreichte man 1948. Durch den Gewinn der brandenburgischen Meisterschaft (das zweite Jahr in Folge) nahm man an der Ostzonenmeisterschaft Teil und schied da im Viertelfinale aus. Zwei Jahre spielte man Anfang der 50er in der DDR-Liga, der zweiten Spielklasse. Nach der Wende sank man langsam von der Landesliga Brandenburg bis in die Kreisklassen ab.

Das Stadion ist es aber in jedem Fall Wert, diesem Verein mal einen Besuch abzustatten.




Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Einloggen

* Pflichtfeld




Nutzerinformationen sind freiwillig. Nur der Name mit der Webseite wird veröffentlicht.