FC Zlín - FC København


Wettbewerb Europa League - Gruppe F
Datum & Uhrzeit 19.10.2017, 21:05 Uhr
Spiel FC Zlín - FC København
Eintritt 400 kc
Ergebnis 1:1 (1:1)
Spielort Andrův stadion, Olomouc
Spielort Kapazität 12.072
Zuschauer 6.245 (300 Gäste)
Programmheft Ja
Eintrittskarte Richtige Eintrittskarte



Die Abfahrtzeit wurde perfekt in den Feierabend gelegt, ohne dass ich mich als Mitfahrer über die Gegebenheiten informiert habe. Knapp 5 Stunden Fahrt, Anstoß 21 Uhr, am nächsten Tag wieder normal Arbeiten, das ist schon sportlich.

Ab Pirna ging es erstmal durch die schönen Dörfer des Osterzgebirges über die Grenze. Gleich in Petrovice der Stop zum Geldtausch und Einladen mehrerer Gambrinus-Paletten.

Die Fahrt ganz entspannt und locker, aber irgendwas typisch tschechisches darf natürlich nicht fehlen. Eine Autobrücke mit >100m Länge, einspurig und Zu- und Abgang jeweils so schmal, dass es vielleicht 10 Zentimeter Luft nach rechts und links zusammen gab. Und es gibt definitiv noch breitere Autos. Ohne Ampel natürlich, das musst du schon wissen, ob du fahren kannst und willst.

 

Am Stadion wurden dann die Schwarzmarkthändler trotz leicht günstigerer Preise links liegen gelassen. Die offiziellen Ticketverkäuferinnen waren schon fleißig am Fotos machen. Am Einlass gab es dann noch eine Diskussion wegen der Kamera. "Akreditace" hieß es nur. Irgendwann schaltete sich der Ordner dahinter ein, was denn hier so lange dauert und er meinte nur, er soll den Mist doch lassen. Unzufrieden hat er auf seinen Kollegen gehört und mich passieren lassen. So, wie man manchmal Glück mit dem richtigen Ordner braucht, hat man eben auch manchmal Pech.

 

Der Gästeblock war direkt nebenan mit der perfekten Sicht darauf und schon weit vor Spielbeginn mit mehreren hundert Mann gefüllt. Man wusste ja vorher nicht, was einen nun wirklich erwartet. Jedoch haben beide Seiten mit Qualität und Quantität die Erwartungen übertroffen.

Bevor die Mannschaften auf dem Spielfeld waren, sah man schon die ersten vermummten Gestalten mit Pyrotechnik in der Hand. Pünktlich zum Einlaufen dann erhellten Blinker und Breslauer den Gästeblock. Kopenhagen nun mit relativ durchgehendem Support und vielen Schwenkfahnen. Zlin zur Mitte der ersten Hälfte mit einer Choreo. Ein Zlin-Anhänger reitet auf einem Löwen, das Wappentier des FCK, und es spritzt dabei eine 3 (drei Punkte) aus einem Bierfass.

In der zweiten Halbzeit kamen dann auf einmal Ordner mit einer Leiter in den Gästeblock, stellten diese mitten zwischen den Fans auf, kletterten hoch und entfernten einen Aufkleber von einer Kamera. Groß umjubelt von den Dänen, welche auch direkt dafür ein Bengalo anrissen. Der entwickelte Rauch wollte diesmal aber nicht so richtig verschwinden. Es war nämlich kein Rauch mehr, sondern Nebel. Dieser zog nun immer mehr ins Stadion. Als man kaum noch die Mittellinie sah (Der Heim-Fanblock war schon längst verschwunden), unterbrach der Schiri das Spiel. Der Nebel wurde zwar eher schlechter als besser, trotzdem wurden die 20 Minuten noch durchgezogen und das Spiel nicht abgebrochen.

 

Unspektakulär war ich halb 5 in der Früh wieder zu Hause und bereits für das Wochenende vorbereitet. Kurz Schlafen, Arbeiten und danach ging es ja direkt wieder los zur Wochenend-Tour.



Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden
Einloggen

* Pflichtfeld




Nutzerinformationen sind freiwillig. Nur der Name mit der Webseite wird veröffentlicht.